english

August 2017

Primeur Magazine Interview mit Guy Lonsdale

 

scapos Vorstandsvorsitzender Guy Lonsdale sprach mit dem Primeur Magazin über die scapos, deren HPC-relevanten Produkte und die Beiträge der FuE Projekte zur breiteren Nutzung von HPC und dem Aufbau neuer Technologien für exascale Computersysteme.

Zum Original Artikel (“European exascale projects seek to make programme environments more application suitable”):
Öffnet externen Link in neuem Fenster http://primeurmagazine.com/weekly/AE-PR-09-17-35.html


Mai 2017

OptoInspect3D Inline auf der Control 2017, 9.-12. Mai, Messe Stuttgart

Vom 9. bis zum 12. Mai präsentiert scapos auf der Control 2017 in Stuttgart die neue Softwarebibliothek Öffnet internen Link im aktuellen FensterOptoInspect3D Inline gemeinsam mit dem Fraunhofer IFF am Stand der Fraunhofer-Allianz „Vision“ (Halle 6, Stand 6302). Kostenlose Tageskarten stehen Öffnet externen Link in neuem Fensterhier zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an Stand 6/6302.


November 2016

Neues Produkt zur Messdatenverarbeitung: OptoInspect3D Inline 

Mit der Bibliothek Öffnet internen Link im aktuellen FensterOptoInspect3D Inline bietet scapos ein weiteres Produkt aus dem Bereich der Digitalen Fabrik und Industrie 4.0 an: Die am Fraunhofer Institut IFF in Magdeburg entwickelte C++-Softwarebibliothek verarbeitet 3D-Messdaten so schnell, dass die Überprüfung von Bauteilen  - etwa der Vergleich mit einer optimalen CAD-Geometrie oder das Kontrollieren von bestimmten Parametern – innerhalb der Produktionskette automatisiert ausgeführt werden kann.

Statt nur statistische Proben zu untersuchen, kann so tatsächlich jedes Bauteil erfasst und überprüft werden. Die Einbindung von OptoInspect3D Inline in eigene Prozessabläufe ist flexibel: unabhängig vom verwendeten Digitalisierungsgerät (z. B. Streifenprojektion, Lichtschnitt oder Laserscan) können die einzelnen Methoden beliebig kombiniert werden.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterMehr Information hier


November 2016

ModelCompare – Neues Produkt zum einfachen und schnellem Vergleich unterschiedlicher FE-Modelle

Das neue CAE-Werkzeug Öffnet internen Link im aktuellen FensterModelCompare des Fraunhofer Instituts SCAI ermöglicht einen schnellen und einfachen Vergleich unterschiedlicher Finite-Elemente-Modelle. Aktuell ist das Tool als Animator-Plugin verfügbar, kann aber auch an andere Prä- und Postprozessoren angebunden werden. ModelCompare zeigt Unterschiede in der Diskretisierung, der Material-ID oder der Dicke der unterschiedlichen Modelle, unabhängig von den Namen oder Part-ID-Eigenschaften der einzelnen Komponenten auf. Durch spezialisierte Mapping-Techniken werden sehr schnelle Laufzeiten erreicht. 

Fraunhofer SCAI präsentiert das neue Produkt, neben aktuellen Entwicklungen zu MpCCI, auf der VDI SIMVEC vom 22. bis zum 23. November in Baden-Baden.


September 2016

LAMA 2.0 beschleunigt mehr als nur numerische Anwendungen

Fraunhofer SCAI veröffentlicht mit LAMA 2.0 die nächste Evolutionsstufe seines High Performance Computing Frameworks. Es hat sich von einer Linearen Algebra Bibliothek zu einem vielseitig einsetzbaren Programmier-Framework entwickelt.

Durch seine domänengleiche C++-Syntax unterstützt es das Schreiben von hardware-unabhängigem Code. Dabei erlaubt das Framework Datenmanagement auf heterogenen, verteilten Systemarchitekturen, vom embedded "System on a Chip" (aka SoC) bis hin zu hoch-parallelen Supercomputern. Somit bietet LAMA vollen Cluster-Support. Des Weiteren wird ein Kernel-Management mit einsatzbereiten Modulen, die Intels® MKL und Nvidias® cuBLAS/cuSPARSE Bibliotheken zum flexiblen Ansprechen aller Multicore-CPUs, Nvidia® GPUs und des Intel® Xeon® Phi™ kapseln, angeboten.

Somit erleichtert LAMA die Entwicklung von schneller und skalierbarer Software für nahezu jedes System in jeder Größe. Es beschleunigt die Markteinführung für neue Produktentwicklungen erheblich, reduziert die Zeit für die Wartung von Code und bietet Hardware-Kompatibilität selbst zu den neuesten Architekturen.

Zu LAMAs typischen Themenfeldern gehören Anwendungen mit numerischem Hintergrund (wie CFD- oder FEM-Simulationen). Mit LAMA 2.0 wurden neue Anwendungen im Bereich der Optimierung (z.B. für Seismic Imaging), Computer Vision und Deep Learning ermöglicht.

LAMA ist unter dem industriefreundlichen Dual-Lizenz-Model (AGPL für den Open-Source-Einsatz oder Individual-Lizenzen für andere Interessen) verfügbar.


Juni 2016

Besuchen Sie uns auf der ISC 2016!

Die scapos AG ist auch in diesem Jahr wieder Co-Aussteller auf der ISC 2016 in Frankfurt (19.-23. Juni 2016). Sie präsentiert HPC-basierte Software Produkte und gibt Einblicke in den Fortissimo-2 Open Call und die damit verbundenen möglichen F&E Finanzierungen im Bereich HPC-Cloud für KMUs aus dem Sektor Engineering und Manufacturing.
Besuchen Sie uns am Stand 818!


November 2015

HPCwire awards für Fortissimo

Wir waren äußerst erfreut zwei HPCwire Auszeichnungen auf der letzten SC'15 in Austin (Texas) erhalten zu haben. Fortissimo wurde sowohl für den "Editors 'Choice Award", als auch für den "Readers' Choice Award"  als beste Nutzung von HPC in der Cloud prämiert.


September/Oktober 2015

Packungssoftware PackAssistant und PUZZLE® auf der FachPack!

Die scapos AG ist auch in diesem Jahr wieder Aussteller auf der FachPack in Nürnberg (29.09 - 1.10.2015) und präsentiert seine Produkte zur Packungsoptimierung in Halle 4, Stand 4-242:

PackAssistant - Behälter optimal, schnell und intuitiv befüllen!

Eine optimale Behälterbefüllung spart Geld, wenn es um Transporte und Lagerkapazitäten geht. Deshalb tüfteln erfahrene Verpackungsplaner schon einmal einige Zeit beim Packen von Teilen mit komplexen Geometrien – und erzielen dennoch häufig geringere Packdichten als PackAssistant.

Die Software PackAssistant berechnet optimierte Befüllungen von Standardbehältern mit baugleichen Teilen anhand von 3D-Datensätzen (CAD). Durch die vollständige Berücksichtigung der Bauteilgeometrien lassen sich auch komplexe Teile bestmöglich Platz sparend verpacken. Mehr Infos!

PUZZLE® - Software zur Optimierung von Palettenladungen!

Seit 1992 optimiert PUZZLE® die Beladung von Ladungsträgern, wie beispielsweise Containern, Paletten und Kartons. Zahlreiche Unternehmen profitieren bereits von einer effizienten Laderaumverteilung durch PUZZLE®, wobei sich die Software nicht darauf beschränkt, die günstigste Anordnung von geometrischen Objekten in einem definierten Raum zu errechnen, sondern den Nutzer bereits bei der Auswahl eines passenden Ladehilfsmittels unterstützt. Mehr Infos!


August 2015

Stellenausschreibung

Die scapos AG übernimmt das operative Management eines Forschung-und Entwicklungsprojekts, das im Horizon 2020 Rahmenprogramm von der Europäischen Kommission gefördert wird.

Das Thema des Projekts liegt im Bereich Höchstleistungsrechnen und untersucht Rechner-technologien für zukünftige Exa-scale Rechner. Da wir ab dem 4.Quartal 2015 in insgesamt vier EU-Projekten gleichzeitig tätig sein werden, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Unterstützung in Teilzeit (circa 50%) einen

Projektmitarbeiter(m/w)

im FuE Projekt Management Team

Ihr Aufgabengebiet

  • Management und Monitoring des Projektablaufs, Reporting
  • Teilnahme an Telekonferenzen und Online-Meetings
  • Organisation von und Teilnahme an Meetings und Veranstaltungen im Projekt
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Messen/Wissenschaftliche Ausstellungen)

Ihre Erfahrungen/Kenntnisse

  •  nachgewiesene Erfahrung mit dem Management von FuE Projekten mit Teilnehmern aus mehreren Organisationen, direkte Erfahrungen im EU-Projektmanagement sind von Vorteil
    detaillierte Kenntnisse der europäischen Forschungslandschaft und des
  • europäischen Forschungsrahmenprogrammes sind von Vorteil
  • fundierte und verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • sichere Beherrschung von MS-Office-Programmen
  • die Fähigkeit zur Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Fach-und Statusgruppen,
  • souveränes Auftreten sowie Konfliktfähigkeit,
  • ein ausgeprägtes analytisches Vermögen, Koordinations- und Organisationsfähigkeit,
  • Verhandlungsgeschick sowie ein service- und dienstleistungsorientiertes Handeln,
  • Engagement, einen ergebnisorientierten Arbeitsstil, eine strukturierte Arbeitsweise,
  • Eigeninitiative und Kommunikationsstärke
  • Wünschenswert wären sowohl Kenntnisse in High Performance Computing (HPC)  und im Bereich technische Berechnungen („technical computing“) als auch die Erfahrung in kollaborativen  FuE Projekten

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre aussagefähige und vollständige Bewerbung per E-Mail an Britta.Lueck@scapos.com.

Für Rückfragen zum Anforderungsprofil oder dem Ausschreibungsverfahren steht Frau Lück (Tel. 02241-14-2822) gerne zur Verfügung.


Mai 2015

Neue Packungssoftware Puzzle® jetzt im Produktportfolio

Die Software Puzzle®, entwickelt vom Fraunhofer Institut IML in Dortmund, berechnet eine optimale Beladung von Paletten. Sie ist somit die perfekte Ergänzung zur erfolgreichen Software PackAssistant, mit der zunächst die Behälter befüllt werden. Mehr Infos!

 

 

Kontakt

scapos AG
Schloss Birlinghoven
53754 Sankt Augustin

Phone +49 2241 14-2820
Fax +49 2241 14-2817

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mail info(at)scapos.com
Opens external link in new window www.scapos.com