english

ExaNoDe

ExaNoDe (European Exascale Processor & Memory Node Design) war ein europäisches Verbundvorhaben, welches hoch integrierte, extrem leistungsfähige, heterogene System-on-a-Chip (SoC) erforscht und entwickelt hat, um Hochleistungs-Berechnungen im Exascale-Bereich zu ermöglichen. Um dies zu erreichen, setzte das Projekt auf die parallele und eng koordinierte Entwicklung mehrerer neuartiger, innovativer Lösungsansätze aus dem High Performance Computing (HPC)-Bereich:

  • ARM-v8-basierte Computing-Architektur
  • 3D-Interposer-Integration für eine hohe Rechendichte
  • Erweitertes Speicher-System für Exabyte-Level-Kapazitäten

ExaNoDe lief von Oktober 2015 bis Juni 2019 und umfasste 13 Partner aus 6 Ländern. Koordiniert wurde ExaNoDe durch das „Commissariat à l’énergie atomique et aux énergies alternatives“ (CEA; Kommissariat für Atomenergie und alternative Energien). Die europäische Kommission förderte ExaNoDe durch das europäische Horizont 2020 Rahmenprogramm für Forschung und Innovation im Bereich „HPC Core Technologies, Programming Environments and Algorithms for Extreme Parallelism and Extreme Data Applications (FETHPC-1-2014)“.

Weitere Informationen finden Sie auf der ExaNoDe-Webseite: www.exanode.eu

Der Beitrag der scapos AG 
scapos war für das Gesamtprojektmanagement des ExaNoDe Projektes verantwortlich und an der Planung der Disseminations- und Verwertungsaktivitäten beteiligt.

Kontakt

scapos AG
Schloss Birlinghoven 1
53757 Sankt Augustin

Phone +49 2241 14-2820
Fax +49 2241 14-2817

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mail info(at)scapos.com
Opens external link in new window www.scapos.com