CuboNester-P ordnet verschiedene quaderförmige Teile optimiert in Lagen an. Die Software eignet sich besonders dazu, zerlegte Möbel in Pakete zu packen.

Nutzen & Eigenschaften

Die Software CuboNester ordnet quaderförmige oder annähernd quaderförmige Teile wie z.B. Materialblöcke, Boxen oder Bretter optimiert in drei Dimensionen an. Der Algorithmus kann eine Vielzahl verschiedener Teile in einer Anordnung kombinieren. Die Software gibt es in zwei Varianten:
  • Das hier dargestellte CuboNester-P adressiert das Packen, beispielsweise von Möbelteilen in Pakete.
  • CuboNester-C ist für den Zuschnitt von Materialblöcken vorgesehen und kann u.a. für Metall, Marmor, Graphit oder Schaumstoff eingesetzt werden. Hier finden Sie Infos zu CuboNester-C.

Weitere naheliegende Anwendungen für CuboNester sind das Packen von Boxen in Versandkartons bei gemischten Bestellungen im Online-Handel sowie Paletten- und Containerbeladung.

CuboNester-P erzeugt Packungsanordnungen durch ein konfigurierbares Regelwerk. Darin werden die zu verpackenden Teile zusammen mit möglichen Arten von Packungen spezifiziert. Die Software berücksichtigt bei der Verpackung sowohl harte Regeln (welche unbedingt erfüllt werden müssen) als auch weiche Regeln (welche eingehalten werden sollten, zur Not aber auch gebrochen werden dürfen).

CuboNester-P bestimmt die Größe der verpackten Pakete dynamisch durch den Inhalt des jeweiligen Pakets. Im Regelwerk lassen sich jedoch Maximalabmessungen festlegen.

Mit CuboNester-P kann man den Verpackungsprozess durch höheren Automatisierungsgrad verbessern. Händische Packversuche entfallen, und sowohl die Verpackung als auch die nachfolgende Logistik sind frühzeitig planbar. Damit ist CuboNester-P perfekt für den Onlinehandel mit ständig variierenden Teilekombinationen geeignet.

Kategorie:
Entwickelt von

Fraunhofer SCAI

Ihre Kontaktperson

Gerne gebe ich Ihnen Auskunft zu unseren Softwareprodukten.

Carina Göbel-Weidenbach
Carina Göbel-WeidenbachFinance & Controlling

Einsatz der Software

CuboNester wird als reine Optimierungs-Engine vertrieben und ist für die Einbindung in andere Anwendungen, ­beispielsweise Anlagensteuerungen, MES- oder ERP-Systeme, vorgesehen. Dazu verfügt CuboNester über eine XML-Schnittstelle, die über Standard-Input / -Output, über eine Dateischnittstelle oder als Serverdienst erreichbar ist. Die Software läuft auf allen aktuellen Microsoft-Windows-Betriebssystemen.

Damit Unternehmen sich einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit der Software verschaffen können, bevor sie eine Anbindung programmieren, bietet Fraunhofer SCAI eine Demo-Benutzeroberfläche an. Diese einfache Oberfläche eignet sich nicht für den täglichen Produktiveinsatz.

CuboNester richtet sich an

  • Anbieter von Softwarelösungen, die eine Optimierung in ihre Anwendung integrieren möchten.

  • Größere Firmen, die dazu bereit sind, eine entsprechende Anbindung an ihre IT-Systeme zu programmieren oder programmieren zu lassen.

Einfach besser packen mit CuboNester-P

Regelbasierte Packung

CuboNester-P plant Verpackungsanordnungen nicht geometrisch, sondern regelbasiert in Lagen und kann so die Vielfalt und unterschiedlichen Aspekte zu verpackender Teile berücksichtigen.

Perfekt für maßgeschneiderte Verpackungen

CuboNester-P erstellt Packungspläne für Stapel, die dann in entsprechend groß zugeschnittene Kartons gepackt werden können.

Einmal konfigurieren, vollautomatisch nutzen

Zur Nutzung von CuboNester-P müssen einmalig die jeweiligen Verpackungsanforderungen analysiert und in einem Regelwerksdokument abgebildet werden. Dabei unterstützt Fraunhofer SCAI auf Kundenwunsch. Nachdem die Software über die vorhandene XML-Schnittstelle an bestehende Systeme angebunden worden ist, erstellt ­CuboNester-P­ ohne­ Benutzeroberfläche ­vollautomatisiert­ Verpackungspläne beispielsweise für Möbelbestellungen.

Features

  • Regelbasierte Verpackung
  • Eingabe von sowohl harten als auch weichen Regeln möglich
  • Paketmaße auf Inhalt angepasst
  • Reine Nesting-Engine
  • XML-Schnittstelle
  • Laufzeit und Optimierungsstärke steuerbar
  • Konfigurierbare Abwägung zwischen verschiedenen Optimierungszielen